2mal5 im Marathontempo

Ein Tag „ohne“ bedeutet ja nicht gleich, dass ich mich in Sachen Laufen um nichts mehr kümmere. Schon gar nicht im Urlaub  😉 Und da ich gerne Pläne schmiede, überlegte ich mir gestern, meinen zweiten Marathon in sub 3:30 zu laufen.

Bei dieser „Traumzeit“ ist mir schon bewußt, dass es sich um ein sehr sportliches Ziel handelt. Aber wie heißt es so schön: Wer kleine Ziele hat, wird nur kleine Erfolge feiern.

Der nächste Marathon steht auch schon fest. Es ist der 5. Stadtwerke Lübeck Marathon am 21. Oktober 2012.

So habe ich mein heutiges Training gestaltet, dass sich an einer Zielzeit von 3:25 orientiert:

2,00 km / 11:17.2 / Pace 5:38
5,00 km / 24:17.1 / Pace 4:51 (Ziel: 4:53)
1,00 km / 05:55.1 / Pace 5:56
5,00 km / 24:17.7 / Pace 4:52 (Ziel: 4:53)
1,01 km / 05:44.8 / Pace 5:43

Details und Strecke auf Sportics: http://sportics.net/sport/display/1397214

10. Rostocker Marathon-Nacht

Datum: Sonnabend, 04.08.2012 (am Abend)
Ort: Hansestadt Rostock (die Stadt am Meer)

Veranstalter:
BMS Sportveranstaltungs GbR
Titelsponsor: hella

Strecken amtlich vermessen:
Einzelwettbewerbe
Marathon 42,1950 km für Läufer
Halbmarathon 21,0975 km    für Läufer, Skater, Walker
Halbmarathon 21,0975 km    für Renn-/ Handbiker
Kids Halbmarathon 2,10975 km für Läufer

Teamwettbewerbe
Marathon Staffel 42,1950 km für Läufer (1 Staffel = 8 Aktive)
Offizielle Informationen zur Rostocker Marathon Nacht 2012:
http://rostocker-marathon-nacht.com/

Rückblick 2011 von Jana Kiesendahl (Messenger of Run Happy):
„Nichts desto trotz war die Marathon Nacht in diesem Jahr wettermäßig einfach unvergesslich. Wer weiß ob man so einen Lauf noch einmal bekommt? Es hat schon einen riesen Spaß gemacht bei dem Wetter! …“
http://www.jana-kiesendahl.de/2011/08/10/9-hella-marathon-nacht-rostock/

André:
Ich bin nun schon 3-mal in der Rostocker Marathon-Nacht gelaufen – einen Marathon und zwei Halbmarathons. Was bisher noch fehlt, ist der Lauf in einer Staffel.
„Dieses Jahr muss es sein – dieses Jahr klappt das!“
Aus diesem Grund organisiere ich gerade eine Marathonstaffel und lade dazu Freunde ein. Wir sind mittlerweile schon 8 Läufer_innen – Winnie, Julia, Nadin, Kristina, Thomas, Michael, Ralph und ich. Das heißt, die erste Staffel ist komplett. Mein Wunsch ist es aber, dass es sogar 2 Staffelgruppen werden.

Wer gern in Rostock laufen möchte, kann sich hier melden: Rostocker Marathonstaffel 2012 (Facebook Gruppe). Auch Marathon- und Halbmarathonläufer können sich der Gruppe anschließen.

Du bist ♥-lich eingeladen.

„Erleben Sie maritime Atmosphäre und entdecken Sie die Hansestadt Rostock laufend. Der Startschuss für die Marathonis fällt um 18.00 Uhr im Herzen von Rostock auf dem historischen „Neuen Markt“. Jubelnde Zuschauer auf der Innenstadtrunde, Schiffe gucken im Stadthafen, entlang der Uferpromenade der Warnow zum Warnowtunnel – schon ist die Hälfte geschafft. Um 20.00 Uhr starten die Halbmarathonläufer an der Mautstelle des Warnowtunnels und gesellen sich zu den Marathonis hinzu. Zusammen erleben Sie die besondere Atmosphäre beim Lauf durch den Tunnel unter der Warnow hindurch (übrigens die einzige nennenswerte Steigung). Dann führt die Strecke in den hübsch angelegten IGA-Park und durch den Tunnel zurück, Richtung Uferpromenade. Genießen Sie hier einen lauen Sommerabend bei untergehender Sonne mit malerischem Blick auf die Silhouette von Rostock. Im Ziel auf dem „Neuen Markt“ erwartet Sie „Partystimmung“ mit musikalischer Untermalung und professioneller Moderation. …“
(Quelle: rostocker-marathon-nacht.com)

So beschreibt der Veranstalter den Lauf und ich stimme dem voll zu. Es ist auch für mich als Rostocker immer wieder ein Erlebnis, im Stadthafen und am Warnowufer zu laufen. Gemeinsam mit Freunden macht das doppelt Spaß. Außerdem kann man NUR in Rostock während eines Marathons auch einmal abtauchen. Ich erinnere an den Regen im Jahr 2011.
Fotos: Rostocker Marathonnacht am 06.08.2011 bei Sintflut….

„Rostocker-Marathon-Regen“ ist heute ein Synonym für Unwetter.
Spaß bei Seite. Ich will hoffen, dass das Wetter 2012 optimal wird und wir alle trocken ins Ziel kommen.

Damit es ein optimales und vor allem unvergessliches Marathon(Staffel)-Wochenende für alle Freunde wird, läuft die Planung für das Rahmenprogramm bereits auf Hochtouren.

Nur soviel verrate ich heute schon…
Sightseeing ist angesagt – Kristina, Thomas und ich werden allen Lauffreunden die schöne Hansestadt Rostock zeigen. Ja, und da gibt es dann auch das versprochene Eis. Für das leibliche Wohl sorgt unser Kumpirhaus Rostock. Die Verpflegung ist damit gesichert – Stichwort »Carboloading«. Die Inhaber stellen uns persönlich ihre Kartoffelspezialität »Kumpir« vor. Wer mag, bekommt ausnahmsweise(!) auch Nudeln – lecker Kuchen sowieso.

Weitere Dinge stehen auf meiner Agenda und werden rechtzeitig in der Facebook-Gruppe ange- bzw. besprochen.

Als Übernachtungsmöglichkeit empfehle ich folgendes Hotel: Hotel Greifennest. Es liegt mitten in der Hansestadt Rostock und die Zimmerpreise sind erschwinglich. Der Weg bis ins Zentrum: ca. 2–5 Minuten (nächste Eisdiele) – bis zum Kumpirhaus: 10 Minuten – bis zum Hafen: 10 Minuten usw..

Hach! – das wird ein schönes Wochenende. Ich freue mich auf meine Freunde und einen guten Staffellauf durch die Hansestadt Rostock.

Noch ma‘! Sei dabei – du bist ♥-lich eingeladen.

Sportliche Grüße von André
Ambassador of Run Happy

Jahreswechsel, aktuelle Events und neue Ziele

Am 31.12.2011 Start Silvesterlauf um 11.00 Uhr. „Jedermann läuft sein Tempo und entscheidet selbst über die Länge der Strecke. Wichtig ist, gemeinsam Spaß zu haben und vor der großen Silvesterparty die Lungen noch einmal ordentlich durchzupusten.“ Das hört sich doch gut an und >>hallo wichtig<< Anschließend gibt es Punsch und Berliner! Da bin ich doch dabei 🙂 (Details unter: http://www.spiridon-oldesloe.de)

Am 01.01.2012 Anbaden am Poggensee. Mal sehen, ob ich als Zuschauer oder vielleicht auch als „Aktivist“ schwimmen gehe?!

Und dann auch noch die Anmeldung für den 27. Haspa Marathon in Hamburg. So viele Events zum Jahreswechel! Die machen mich auch heute noch total hibbelig… Im Übrigen, die Bestätigung der Online-Registrierung habe ich gestern erhalten, die offizielle Anmeldebestätigung folgt noch. Ich freue mich: mein erster offizieller Marathon – mein dritter Laufwettkampf überhaupt.

Splits 15km am 28.12.2011
Splits 15km am 28.12.2011

Heute, einen Tag nach der Anmeldung kommen auch schon die ersten Planungsgedanken. Wie trainiere ich auf den Marathon hin? Ich benötige einen Wettkampfschuh. Ich brauche mehr Trinkflaschen und welche Power-Riegel sind gut? In ca. vier Monaten geht es an den Start und bis dahin gibt es noch eine Menge zu lernen und noch reichlich Trainingstage.

Gesagt – getan: Die vier Tage nach meinem Trainingsmarathon bin ich sehr zurückhaltend gelaufen und hatte auch Tage „ohne“. Gestern jedoch bin ich wieder etwas sportlicher unterwegs gewesen. 15 km standen auf dem Plan, die ich gezielt progressiv gelaufen bin. Die 5 km Runden lief ich mit einer Pace von 5.07 / 4:50 / 4:44 min/km. Es ist doch immer wieder ein schönes Gefühl, wenn man im Training gezielt an die Leistungsgrenzen seines Körpers heran arbeiten kann.

So ihr Lieben, jetzt gönne ich mir noch ein isothonisches Astra und morgen geht es auf Schuhschau und anschießend im Laufschritt durch die Natur.